Spange ist nicht gleich Spange 

 
Generell unterscheidet man bei kieferorthopädischen Behandlungen zwischen Behandlungsgeräten, die der Patient selber „herausnehmen“ kann und Apparaturen, die vorübergehend „festsitzend“ eingesetzt werden. Wir haben eine kleine Auswahl der bei uns eingesetzten Apparaturen für Sie zusammengestellt.

 

 

zsp-1211
zsp-1211

Mundvorhofplatte (MVP)


Schon bei relativ jungen Patienten kann es zu Kiefer- und/oder Zahnfehlstellungen kommen, wenn diese zum Beispiel die Angewohnheit haben, am Finger zu lutschen oder einen Schnuller zu benutzen. In dieser frühen Phase der Gebissentwicklung bieten Mundvorhofplatten und verwandte Geräte (Infant-Trainer™, Face Former™) die Möglichkeit, die Kiefer- und Zahnstellung zu verbessern, indem sie die Zungenhaltung und Funktion der Lippenmuskulatur normalisieren. So kann eine Mundvorhofplatte auch als „Ersatz“ für einen Schnuller eingetauscht werden.

Schließen
 
Infant Trainer™
Infant Trainer™

Infant Trainer™


Schon bei relativ jungen Patienten kann es zu Kiefer- und/oder Zahnfehlstellungen kommen, wenn diese zum Beispiel die Angewohnheit haben, am Finger zu lutschen oder einen Schnuller zu benutzen. In dieser frühen Phase der Gebissentwicklung bieten der Infant-Trainer™ und verwandte Geräte (Mundvorhofplatte, Face Former™) die Möglichkeit, die Kiefer- und Zahnstellung zu verbessern, indem sie die Zungenhaltung und Funktion der Lippenmuskulatur normalisieren. So kann ein Infant-Trainer™ auch als „Ersatz“ für einen Schnuller eingetauscht werden.

Schließen
 
Infant Trainer™
Infant Trainer™

Aktive Platte


Sie bewegen mit Hilfe von Federn und Schrauben einzelne Zähne oder auch Zahngruppen durch Druck in bestimmte Richtungen. Der Zahnbogen kann ausgerundet, erweitert und gedehnt werden.

Schließen
 
Mundvorhofplatte (MVP) Infant Trainer™ Aktive Platte
Hawley Retainer
Hawley Retainer

Hawley Retainer


Retentionsplatten, wie zum Beispiel der Hawley-Retainer, bestehen aus einer Kunststoffbasis und eingearbeiteten Drahtelementen. Sie werden nach erfolgter Korrektur zum Halten der Zähne in der richtigen Position getragen, da ansonsten die bewegten Zähne wieder in ihre ursprüngliche Position zurück wandern würden.

Schließen
 
Aktivator
Aktivator

Aktivator


Mit Hilfe des Aktivators kann z. B. das Unterkieferwachstum gefördert und das Oberkieferwachstum gebremst werden. Auch das Anheben eines so genannten tiefen Bisses ist mit dem Aktivator möglich. Das Gerät besteht aus einer Kunststoffbasis, in die verschieden Drahtelemente eingearbeitet sind. Der Aktivator kann je nach Bedarf und erforderlicher Wirkung angepasst und teilweise auch mit anderen festsitzenden Apparaturen kombiniert werden.

Schließen
 
Bionator
Infant Trainer™

Bionator


Die Wirkungsweise des Bionators ist der des Aktivators ähnlich. Auch beim Einsatz eines Bionators wird meist eine Korrektur der Kieferhaltung angestrebt. Der Bionator unterscheidet sich vom Aktivator durch eine etwas abgeänderte Kunststoffbasis sowie andere Drahtelemente. Der Bionator lässt der Zunge etwas mehr Freiraum, so dass er für die Patienten in der Regel angenehmer zu tragen ist. Auch vom Bionator gibt es je nach angestrebtem Behandlungseffekt unterschiedliche Varianten.

Schließen
 
Hawley Retainer Aktivator Bionator
Funktionsregler nach Fränkel
Funktionsregler nach Fränkel

Funktionsregler nach Fränkel


Speziell der Funktionsregler Typ III bietet eine gute Möglichkeit bei progener Lagebeziehung der Kiefer (stärkeres Unterkieferwachstum / schwächeres Oberkieferwachstum) das Unterkieferwachstum zu bremsen und das Oberkieferwachstum zu fördern. Er ist ebenfalls aus einer Kunststoffbasis und mehreren Drahtelementen aufgebaut und verfügt, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, über so genannte Pelotten. Der Funktionsregler lässt der Zunge sehr viel mehr Raum, da der größte Anteil des Gerätes zwischen den Lippen/Wangen und dem OK/UK-Zahnbogen liegt.

Schließen
 
Hyrax oder GNE (Gaumennahterweiterungsapparatur)
Hyrax oder GNE (Gaumennahterweiterungsapparatur)

GNE-Apparatur


Die Gaumennahterweiterungsapparatur, wird zur Nachentwicklung des Oberkiefers in der Breite eingesetzt. Sie wird vorübergehend (4-8 Monate) fest eingesetzt und besteht aus stabilem Draht und einer Schraube. Sie wird über Bänder oder Klebepunkte an den Zähnen befestigt. Mit der GNE-Apparatur lässt sich der Oberkiefer, wenn nötig, weiter nachentwickeln als z.B. mit einer Oberkiefer-Dehnplatte.

Schließen
 
Crozart-Gerät
Infant Trainer™

Crozart-Gerät


Crozart-Geräte bestehen aus miteinander verlöteten Drahtelementen. Sie sind aufgrund ihres filigranen Aufbaus komfortabler zu tragen als vergleichbare Plattengeräte und vielseitig einsetzbar.

Schließen
 
Funktionsregler nach Fränkel GNE-Apparatur Crozart-Gerät
Pendulum / Pendelplatte
Pendulum / Pendelplatte

Pendulum / Pendelplatte


Die Pendelapparatur ist eine festsitzende Zahnspange, die im Oberkiefer befestigt wird, um Zähne nach hinten zu bewegen. Sie kann zur Lückenöffnung verwendet werden, wenn zum Beispiel der gesamte Platz für einen bleibenden Zahn fehlt oder auch zur Bisslagekorrektur. So kann in vielen Fällen durch den Einsatz eines Pendulums auf die Entfernung von bleibenden Zähnen verzichtet werden. Die Pendelplatte ist häufig die einzige Alternative zu einem Außenbogen (auch Head Gear genannt).

Schließen
 
Nance-Apparatur
Infant Trainer™

Nance-Apparatur


Die Nance-Apparatur stützt sich mittels einer kleinen Kunststoffauflage am Gaumen ab. Da sie den Konturen des Gaumens angepasst wird, ist die Nance-Apparatur nach kurzer Eingewöhnungsphase kaum noch zu spüren. Sie dient dazu Oberkieferzähne, die zum Beispiel mit einer Pendelapparatur zurück bewegt worden sind, daran zu hindern nach vorne zu wandern.

Schließen
 
Lip Bumper
Lip Bumper

Lip Bumper


Der Lip Bumper besteht aus einem Drahtbogen und meist aus einem daran befestigten Kunststoff-Lippenschild. Er wird in der Regel im Unterkiefer angewendet und liegt zwischen der Zahnreihe und der Lippe/Wange. Die Kraft der Lippenmuskulatur wird mittels des Bogens auf die Zähne übertragen, um diese zurückzubewegen. So kann zum Beispiel Platz für andere Zähne geschaffen werden.

Schließen
 
Pendulum / Pendelplatte Nance-Apparatur Lip Bumper
Multiband + Lingualbogen
Multiband + Lingualbogen

Multiband + Lingualbogen


Wenn man von einer „festen Zahnspange“ spricht, ist in Allgemeinen eine Multiband- bzw. Multibracket-Apparatur gemeint. Mit Hilfe dieser Apparaturen lassen sich Zähne unabhängig vom Alter des Patienten und im Gegensatz zu herausnehmbaren Spangen in fast jede Richtung bewegen. Dabei erfolgt die Behandlung im Vergleich zu herausnehmbaren Geräten schneller und gleichzeitig schonender, da die Spange 24 Stunden / Tag wirksam ist und geringere Kräfte auf die Zähne übertragen werden. Bänder und Brackets werden mit Hilfe von speziellen „Klebern“ an den Zähnen befestigt. Die Bänder/Brackets werden durch sogenannte „Bögen“ untereinander verbunden, welche die gewünschten Zahnbewegungen bewirken. Hierbei erfolgt die Behandlung anders als bei herausnehmbaren Geräten weitgehend unabhängig von der Mitarbeit der Patienten. Je nachdem welche Art von Zahnbewegung notwendig ist, kann die „feste Zahnspange“ um weitere Elemente erweitert werden.

Schließen
 
Multiband (Brackets)
Infant Trainer™

Multiband (Brackets)


Wenn man von einer „festen Zahnspange“ spricht, ist in Allgemeinen eine Multiband- bzw. Multibracket-Apparatur gemeint. Mit Hilfe dieser Apparaturen lassen sich Zähne unabhängig vom Alter des Patienten und im Gegensatz zu herausnehmbaren Spangen in fast jede Richtung bewegen. Dabei erfolgt die Behandlung im Vergleich zu herausnehmbaren Geräten schneller und gleichzeitig schonender, da die Spange 24 Stunden / Tag wirksam ist und geringere Kräfte auf die Zähne übertragen werden. Bänder und Brackets werden mit Hilfe von speziellen „Klebern“ an den Zähnen befestigt. Die Bänder/Brackets werden durch sogenannte „Bögen“ untereinander verbunden, welche die gewünschten Zahnbewegungen bewirken. Hierbei erfolgt die Behandlung anders als bei herausnehmbaren Geräten weitgehend unabhängig von der Mitarbeit der Patienten. Je nachdem welche Art von Zahnbewegung notwendig ist, kann die „feste Zahnspange“ um weitere Elemente erweitert werden.

Schließen
 
Multiband (hypoallergene Brackets)
Multiband (hypoallergene Brackets)

Multiband (hypoallergene Brackets)


Wenn man von einer „festen Zahnspange“ spricht, ist in Allgemeinen eine Multiband- bzw. Multibracket-Apparatur gemeint. Mit Hilfe dieser Apparaturen lassen sich Zähne unabhängig vom Alter des Patienten und im Gegensatz zu herausnehmbaren Spangen in fast jede Richtung bewegen. Dabei erfolgt die Behandlung im Vergleich zu herausnehmbaren Geräten schneller und gleichzeitig schonender, da die Spange 24 Stunden / Tag wirksam ist und geringere Kräfte auf die Zähne übertragen werden. Bänder und Brackets werden mit Hilfe von speziellen „Klebern“ an den Zähnen befestigt. Die Bänder/Brackets werden durch sogenannte „Bögen“ untereinander verbunden, welche die gewünschten Zahnbewegungen bewirken. Hierbei erfolgt die Behandlung anders als bei herausnehmbaren Geräten weitgehend unabhängig von der Mitarbeit der Patienten. Je nachdem welche Art von Zahnbewegung notwendig ist, kann die „feste Zahnspange“ um weitere Elemente erweitert werden.

Schließen
 
Multibrackets mit Lingualbogen Multibrackets Multibrackets (hypoallergen)
Multiband (selbstligierende Brackets)
Multiband (selbstligierende Brackets)

Multiband (selbstligierende Brackets)


Wenn man von einer „festen Zahnspange“ spricht, ist in Allgemeinen eine Multiband- bzw. Multibracket-Apparatur gemeint. Mit Hilfe dieser Apparaturen lassen sich Zähne unabhängig vom Alter des Patienten und im Gegensatz zu herausnehmbaren Spangen in fast jede Richtung bewegen. Dabei erfolgt die Behandlung im Vergleich zu herausnehmbaren Geräten schneller und gleichzeitig schonender, da die Spange 24 Stunden / Tag wirksam ist und geringere Kräfte auf die Zähne übertragen werden. Bänder und Brackets werden mit Hilfe von speziellen „Klebern“ an den Zähnen befestigt. Die Bänder/Brackets werden durch sogenannte „Bögen“ untereinander verbunden, welche die gewünschten Zahnbewegungen bewirken. Hierbei erfolgt die Behandlung anders als bei herausnehmbaren Geräten weitgehend unabhängig von der Mitarbeit der Patienten. Je nachdem welche Art von Zahnbewegung notwendig ist, kann die „feste Zahnspange“ um weitere Elemente erweitert werden.

Schließen
 
Lingual-Retainer
Infant Trainer™

Lingual-Retainer


Der Retainer wird erst nach Abschluss der aktiven Behandlung zur Sicherung der ästhetisch wichtigsten Zähne eingesetzt. Er besteht aus einem flexiblen Draht, der mit Hilfe eines Kunststoffklebers auf der Innenseite der Zähne befestigt wird. In dieser Position stabilisiert er die Zähne und verbleibt oft Jahre. Der Retainer wird meist im Unterkieferfrontzahnbereich eingesetzt, weil hier die Gefahr eines Rezidives am größten ist. Der Kleberetainer wird eng an den Zähnen anliegend befestigt und engt den Zungenraum kaum ein. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kann er deshalb bei guter Mundhygiene auch ohne Probleme länger im Mund verbleiben. Das Tragen einer herausnehmbaren Zahnspange ist dadurch unter Umständen nicht erforderlich.

Schließen
 
Schiene / Aligner
Schiene / Aligner

Schiene / Aligner


Bei der Behandlung mittels Schienen (engl. Aligner) wird die Korrektur durch das Tragen einer Abfolge von durchsichtigen Schienen erreicht. Jede Schiene bewegt die Zähne dabei ein kleines Stückchen weiter, bis das Behandlungsziel erreicht ist. Schienen können auch als Halte- oder Retentionsgeräte verwendet werden, um die Zähne nach erfolgter Zahnbewegung in der korrekten Position zu halten. (siehe auch Retention).

Schließen
 
Multibrackets (selbstligierend) Lingual-Retainer Schiene / Aligner
© Kieferorthopäden Dr. Jens Hufnagel, Dr. Matthias Osterholz, Kirsten Behnke u. Dr. Johanna Schumann
Mitglied im Berufsverband der Kieferorthopäden in Schleswig-Holstein (KFO-SH)